Familie in der HMTMH

Die Vereinbarkeit von Familie und Studium bzw. Beruf ist ein wichtiges Anliegen der HMTMH. Studierende und Beschäftigte verbinden ihr Studium bzw. ihre berufliche Tätigkeit mit dem Leben in Familie, der Betreuung von Kindern und pflegebedürftigen Angehörigen. Diese Lebenssituation anzuerkennen und zu einem Gleichgewicht zwischen Berufs- und Privatleben beizutragen ist ein erklärtes Ziel der Hochschule.

Damit diese Thematik auch in den hochschulinternen Strukturen die entsprechende Beachtung findet, trägt die HMTMH seit 2010 das Siegel audit familiengerechte hochschule (audit fgh) der berufundfamilie gGmbH. Damit einher geht ein stetiges Prüf- und Auditierungsverfahren. In regelmäßigen Abständen werden die Angebote sowie die interne Hochschulkultur in Bezug auf Familiengerechtigkeit auf den Prüfstand gestellt und Verbesserungsmöglichkeiten gemeinsam entwickelt.

Die Hochschule hat den Begriff "Familie" wie folgt definiert:

"Als familiäres Umfeld von Beschäftigten und Studierenden gelten alle Lebensgemeinschaften, in denen eine langfristige soziale Verantwortung für andere wahrgenommen wird. Dazu gehören neben der Kernfamilie auch allein erziehende Mütter und Väter, nichteheliche und gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften, Patchwork- und Pflegefamilien. Zielgruppe im Sinne des audit sind auch Berufstätige und Studierende mit pflegebedürftigen und älteren Angehörigen."

 

Ansprechpartnerin

Leiterin Familienservice/ Geschäftsführung audit fgh

Kristina Kräft
Hindenburgstr. 2-4
30175 Hannover
Raum: 1.016

Telefon: +49 (0)511 3100-7621
E-Mail: Kristina Kräft

Di - Do nach vorheriger Vereinbarung

Zuletzt bearbeitet: 26.09.2016

Zum Seitenanfang