Fördertopf für flexible Kinderbetreuung

Bedürftige Studierende und Lehrbeauftragte der HMTMH mit Familienverantwortung haben die Möglichkeit, finanzielle Förderung für Kinderbetreuung zu beantragen, um an Veranstaltungen im Rahmen ihres Studiums teilnehmen zu können bzw. um ihren Lehrverpflichtungen an der HMTMH nachkommen zu können.

 

Bezuschusst wird flexible Kinderbetreuung wie Babysitting, die außerhalb der Regelbetreuungszeiten von Kindergarten, Krippe und Tagespflege, zum Beispiel am Wochenende oder am späten Nachmittag, in Anspruch genommen wird. Denkbar ist auch die Förderung einer zusätzlich eingekauften Kinderbetreuung wegen der Teilnahme am Betriebsausflug oder einer Fortbildung der Kita- oder Horterzieher_innen. Auch wenn ein Teil der Vorlesungszeit in den Schulferien liegt und die/der Studierende bzw. die/der Lehrbeauftragte eine Kinderferienbetreuungsmaßnahme für das eigene Kind in Anspruch nimmt, kann ein Zuschuss gezahlt werden.

 

Ziel der Förderung ist die finanzielle Unterstützung von Studierenden und Lehrbeauftragen mit Kind/ern, um ein erfolgreiches Studieren bzw. Nachkommen eines Lehrauftrags zu ermöglichen.

 

Zur Verfügung gestellt werden die Mittel vom Förderkreis der HMTMH e. V. Die Mitarbeiterinnen des Gleichstellungsbüros verwalten die Fördermittel. Studierende und Lehrbeauftragte können die Förderung schriftlich im Familienservice beantragen. Kristina Kräft berät Sie dazu gern persönlich.

 

Genauere Informationen entnehmen Sie bitte den Dokumenten im rechten Download-Bereich auf dieser Seite. Neben der jeweiligen Richtlinie für Studierende und Lehrbeauftragte, finden Sie dort auch das entsprechende Antragsformular und Quittungsformular als PDF.

 

Zuletzt bearbeitet: 29.10.2019

Zum Seitenanfang