Meldungen

Onlinebeiträge zur Aktionswoche EINZIGARTIG VIELFÄLTIG vom 17. bis 23. Mai 2021

AStA und Gleichstellungsbüro der HMTMH beteiligen sich mit zwei Beiträgen an der Aktionswoche EINZIGARTIG VIELFÄLTIG der Landeshauptstadt Hannover.

1. Digitaler Kulturspaziergang - als Onlinevideo ab 17. Mai

Vielfalt an der HMTMH bedeutet, dass hier Menschen aus über 50 Nationen studieren und arbeiten. Menschen mit ebenso vielfältigen Hintergründen in Familienleben, Sprache, Geschlecht, Religion, Alter und Körperlichkeit.
Die im Video zu hörende Musik wird zwar nicht an unserer Hochschule gelehrt. Doch die Studierenden bringen die Musik aus ihren Heimaten mit und lassen uns in diesem Videobeitrag daran teilhaben.

Mit dabei sind Aixue Chen mit Tanz zu traditioneller Musik aus China, gespielt von Lingxiang Wang.
Fiona Luisa und Stefanie Suryadi singen und spielen traditionelle Musik aus Indonesien.
Und Chisom Uche Okoli und Stanley Okoli tragen traditionelle Musik mit Gesang aus Nigeria bei.

Die ursprüngliche Idee war ein Kulturspaziergang durch die Eilenriede mit verschiedenen Stationen zum Zuhören, Zusehen und Mitspielen. Auch eine Rallye für Familien war geplant. Dieser Kulturspaziergang im Grünen soll sobald die Pandemie es zulässt nachgeholt werden.

Der Onlinevideobeitrag wird ab 17.05.2021 über diese Webseite verlinkt zu sehen und hören sein. Wir wünschen viel Freude und Leichtigkeit beim Anhören und -sehen!

2. Identitätenlotto (online) - Ein Spiel quer durchs Leben! 19. Mai 2021 um 15:30 Uhr

Wir verbringen einen kommunikativen Online-Spielenachmittag zusammen. In Gruppen von zwei bis sechs Personen können die Mitspieler*innen in der Onlineversion des Identitätenlottos spielend mehr über die Themen Identität – Gender – Diversity erfahren. „Entdecke die Vielfalt* des Lebens!“ Damit bewirbt der spielecht Spieleverlag das von Juliette Wedl und in der Entstehungsphase 2015 auch von Veronika Mayer entwickelte kommunikative Spiel.

Du schlüpfst in eine andere Identität und spielst dich durch verschiedene Lebensthemen: Alltag, Selbstbild und Lebensplanung.
Weitere Informationen zum Spiel unter https://identitaetenlotto.de/

Anmeldung bis 18. Mai 2021 beim Familienservice im Gleichstellungsbüro der HMTMH: familienservice@hmtm-hannover.de – Der Zugangslink für BigBlueButton wird nach der Anmeldung zugesendet. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Spieltische werden zufällig besetzt, je nach Anmeldezahlen wenn möglich in der Idealbesetzung mit jeweils vier Mitspieler*innen. Ihr könnt euch auch als Kleingruppe für einen Spieltisch anmelden.

Es wird eine Einführung geben. Nach der Spielrunde in Breakout-Räumen besteht Gelegenheit zum Austausch über die Erfahrungen beim Spiel.
Für die, die nach dem Austausch noch weiterspielen wollen, stehen die Spieltische bis Mitternacht zur Verfügung.

Organisatorinnen:
Lioba Nölle (AStA), Johanna Gronemann (Ansprechperson für Studierende mit Beeinträchtigungen),
Lara Heinemeier und Lisa Zedler (studentische Hilfskräfte im Gleichstellungsbüro),
Kristina Kräft (Leiterin des Familienservices im Gleichstellungsbüro),
Birgit Fritzen (Gleichstellungsbeauftragte)

 

Virtuelles „all genders welcome“-Frühstück

Anlässlich des Internationalen Frauentags 2021 lädt das Gleichstellungsbüro alle Hochschulangehörigen (Professor*innen, künstlerische und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, Student*innen, Mitarbeiter*innen aus Technik und Verwaltung sowie Lehrbeauftragte) in bekannter Tradition ein zu einem in diesem Jahr

virtuellen „all genders welcome“-Frühstück
am Montag, 08.03.2021
9:30 s.t. – 10:30 Uhr
in BigBlueButton
.

Wir haben einen interessanten Film ausgewählt, den Sie IM VORFELD der Online-Veranstaltung unter diesem Link anschauen können: Mächtige Männer - Ohnmächtige Frauen? - ZDFmediathek (43 Min). Am Internationalen Frauentag 9:30 bis 10:30 Uhr können wir dann gemeinsam darüber diskutieren, ob die heute bestehende Geschlechterungleichheit nicht eigentlich ein Unfall der Geschichte ist.

Wie gern würden wir wieder ein buntes Buffet mit Ihnen zusammenstellen und teilen! Doch die Pandemiesituation fordert nun jede*n einzelne*n auf, für sich selbst zu sorgen und mit Tee oder Kaffee, Brötchen oder Kuchen, Obst oder Gemüse die gemeinsame Stunde zu einem späten Frühstück zu machen.

Sie können sich mit und ohne Voranmeldung ab 9:15 Uhr in den virtuellen Frühstücksraum einwählen. Den Link sowie genauere Informationen erhalten Sie per Mail vom Gleichstellungsbüro.

Wir freuen uns auf Sie!

HMTMH-Absolventin Schaghajegh Nosrati erhält SOPHIA-Preis

v. l. n. r.: Birgit Fritzen, Schaghajegh Nosrati, Prof. Ewa Kupiec und Prof. Dr. Susanne Rode-Breymann

Am 20. Oktober 2018 verlieh der Soroptimist International (SI) Club Hannover zum fünften Mal den SOPHIA-Preis. Fünf talentierte Frauen, die an hannoverschen Universitäten und Hochschulen promoviert haben, einen herausragenden berufsqualifizierenden Abschluss oder ein Konzertexamen absolviert haben, wurden prämiert.

Von der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover darf sich die Absolventin Schaghajegh Nosrati über das Preisgeld von 1.000 Euro freuen. Nosrati wurde für ihre herausragenden künstlerischen Leistungen ausgezeichnet. Neben ihrer musikalischen Kompetenz, die sie durch drei erfolgreich abgeschlossene Studiengänge und zahlreiche nationale sowie internationale Preise unter Beweis stellt, verzeichnet Nosrati auch im pädagogischen Bereich Erfolge. Nosrati erhielt bereits während ihres Studiums der Soloklasse (Klavier) einen Lehrauftrag an der HMTMH, welchen sie bis heute ausführt.

Soroptimist International (SI) ist eine weltweit tätige Organisation berufstätiger Frauen. Sie setzt sich u. a. für die Verbesserung der Stellung der Frau, Menschenrechte sowie Gleichheit, Entwicklung und Frieden ein. Weitere Informationen finden Sie unter www.soroptimist.de.

Strategietagung „Familienfreundliches Studium – Erfahrungen nutzen, Herausforderungen erkennen, partizipative Lösungswege entwickeln“ des Deutschen Studentenwerks

Am 19. Juni nahm die Leiterin des Familienservice Kristina Kräft an der Tagung teil und wirkte bei einer Posterausstellung mit.

Thema der Strategietagung des Deutschen Studentenwerks am 19. Juni 2018 in Berlin war „Familienfreundliches Studium – Erfahrungen nutzen, Herausforderungen erkennen, partizipative Lösungswege entwickeln“. Konkret diente die Strategietagung dazu, verschiedene Akteurinnen und Akteure aus dem Aufgabenbereich „Familienfreundliches Studium“ zusammenzubringen. 120 Teilnehmende aus Bundesministerien, Studentenwerken, Hochschulen sowie Studierende nutzten die Gelegenheit sich über ihre Erfahrungen, Perspektiven und Einschätzungen zum Thema „Familienfreundliches Studium“ auszutauschen.

Darüber hinaus stellten die Studentenwerke ihr vielfältiges Angebot an familienfreundlichen Leistungen vor. Ebenso standen die Themen „Sozialrechtliche Regelungen“ und „Bedarfsgerechte Kinderbetreuung“ für Studierende mit Kind(ern) auf der Agenda.

Den Abschluss der Tagung bildete ein Get Together mit Führung durch einen Postermarkt. Alle Teilnehmenden waren im Vorfeld dazu aufgerufen, Poster-Beiträge zu Angeboten und Leistungen für familienfreundliche Studienbedingungen der eigenen Hochschule einzureichen. Auf diese Weise wurde ein Austausch zur Vielfalt familiengerechter Leistungen im Hochschulraum angeregt. Kristina Kräft, Leiterin des Familienservice, vertrat die Hochschule und präsentierte insgesamt fünf Poster, die u. a. die beiden Eltern-Kind-Räume zur flexiblen Kinderbetreuung und das Kooperationsprojekt „AG Familiengerechte Hochschule Hannover“ vorstellten.

Die Graphic Recorderin und Illustratorin Gabriele Heinzel begleitete die Strategietagung und fasste die wichtigsten Ergebnisse visuell zusammen.

Postermarkt, bei dem Kristina Kräft mit insgesamt fünf Postern der HMTMH mitwirkte.

5. SOPHIA Soroptimist International Hochschul-Absolventinnenpreis

Der Soroptimist International (SI) Club Hannover verleiht zum fünften Mal den SOPHIA-Preis an fünf talentierte Frauen. Doktorandinnen und Absolventinnen, die an hannoverschen Universitäten und Hochschulen promoviert haben, einen herausragenden berufsqualifizierenden Abschluss oder ein Konzertexamen absolviert haben, können sich ab sofort initiativ für den Preis bewerben oder von den Betreuerinnen und Betreuern vorgeschlagen werden, die ihre Abschlussarbeit begleitet haben.

Der SOPHIA-Preis soll die wissenschaftliche bzw. künstlerische Leistung von Frauen anerkennen. Die fünf Preisträgerinnen dürfen sich jeweils über 1.000 Euro freuen.

Seit dem 10. April 2018 sind die Bewerbungsunterlagen verfügbar. Weitere Informationen können Sie dem Flyer und dem Bewerbungsbogen entnehmen. Über den Preis, die Bewerbungsmodalitäten und den SI Club Hannover können Sie sich außerdem auf der Website www.si-club-hannover.de informieren. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Mai 2018. Einzureichen ist die Bewerbung über Birgit Fritzen bzw. über das Gleichstellungsbüro.

Soroptimist International (SI) ist eine weltweit tätige Organisation berufstätiger Frauen. Sie setzt sich u. a. für die Verbesserung der Stellung der Frau, Menschenrechte sowie Gleichheit, Entwicklung und Frieden ein. Weitere Informationen finden Sie unter www.soroptimist.de.

Einladung zum 27. April 2017: Willkommen in der "Kleinen Pause"!

Der Eltern-Kind- und studentische Aufenthaltsraum (Expo Plaza 12, Raum 3.47 - eine gemeinsames Projekt der Familienservices von HsH und HMTMH) hat endlich einen Namen! In der Online-Abstimmung hat sich eine Mehrheit von 26 Prozent der Studierenden und Beschäftigten am Standort Expo Plaza für den Namen "Kleine Pause" entschieden. Das soll nun gefeiert werden!
Wir laden deshalb alle Hochschulangehörigen herzlich ein, am 27. April 2017 um 13.00 Uhr zur Taufe der "Kleine Pause" zu kommen. Wir enthüllen dabei auch das neue Türplakat. Im Anschluss an den offiziellen Teil gibt es als Mittagsimbiss ein kaltes Buffet mit belegten Brötchen, Kuchen und Getränken, das wieder einmal mit freundlicher Unterstützung des Studentenwerks Hannover und durch backfreudige Kolleginnen und Kollegen ermöglicht wird. Sie erleichtern uns die Planung, wenn Sie Ihre Teilnahme bis zum 24. April bei uns anmelden. Vielen Dank!
Außerdem haben wir die Anregung aus der Umfrage, Yogamatten im Raum zur Verfügung zu stellen, bereits umsetzen können. Einer kleinen, entspannenden Pause vom Hochschulalltag steht in Zukunft also noch weniger im Weg.

Kinderbetreuung am 27. April 2017
Für Ihr/e Kind/er im Alter von 3 bis 6 Jahren bieten wir am 27. April eine ganztägige, kostenfreie Betreuung in der "Kleinen Pause" und einem weiteren Raum am Standort an. Von 8 bis 16 Uhr betreuen Studierende der HsH und HMTMH bis zu zehn im Voraus angemeldete Kinder, während Sie Ihrer Arbeit innerhalb der Hochschule nachgehen können. Für die Kinder wird es die Möglichkeit zum Spielen, Basteln und Schminken geben. Die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Kinderbetreuung ist begrenzt. Deshalb bitten wir um eine frühzeitige Anmeldung bis zum 13. April 2017. Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben und unter den Angehörigen der HsH und HMTMH aufgeteilt. Bitte melden Sie sich als HMTMH-Angehörige*r im Familienservice bei Kristina Kräft (familienservice@hmtm-hannover.de).

Zum krönenden Abschluss des Tages wird Miriam van Steenhoven von 15 bis 16 Uhr eine Märchenstunde geben. Hierzu sind neben den Kindern aus der Betreuung auch weitere kleine und große Gäste eingeladen.

Wir freuen uns auf die kleine Pause mit Ihnen am 27. April! Weitere Details können Sie der Einladung entnehmen.

 

Zuletzt bearbeitet: 11.05.2021

Zum Seitenanfang